Aktuelles aus unserem Kindergarten 2016/17


„So ein Zirkus“
Impressionen von unserem Sommer- und Abschlussfest

Artisten, Löwen, Schlangen beschwören,
lustige Clowns und vieles mehr,
beeindruckten uns vom Können der Kinder!


Auswinterung unseres Igels „Igor Sophie Stachel“

Auswinterung unseres Igels Lang haben wir den Igel gefüttert.
Nun ist er groß genug,
dass er alleine im Wald zurecht kommt.
Wir bauen ihm ein Haus
in unserer Holzwerkstatt.
Auswinterung unseres Igels
Auswinterung unseres Igels

 

Das Stroh soll ihn schön warm halten!

Auswinterung unseres Igels

Auswinterung unseres Igels Lieber Igel, wir wünschen dir,
dass es dir in der freien Natur gut geht.

Familienwallfahrt nach Maria Schauersberg

Wie die Blumen,
brauchen wir Menschen
einen sicheren Platz,
wo wir uns geborgen fühlen.
Wir brauchen Liebe,
die, wie die Sonne,
Leben wachsen lässt!
Eine Quelle zum Auftanken.
Wir bitten Gott um seinen Segen,
dass seine Liebe in unseren Familien lebendig wird.

Gartenarbeit im Kindergarten

Gartenarbeit

Auch in die Kartoffelpyramide werden
wieder neue Kartoffeln vergraben.

Gemeinsam bepflanzen
wir das Hochbeet mit
Radieschen und Karotten.

Gartenarbeit

Gartenarbeit

Gartenarbeit
Wir erleben wie die winzigen Samen keimen
und wachsen, die ersten Radieschen
werden wir bald ernten.
Die Arbeit im Garten macht uns viel Spaß!

Hecken zum Schlecken

Der Kindergarten bekommt Hecken, von denen wir naschen können.
Politiker der Stadt Wels und die Ortsbäuerinnen spenden unserem Kindergarten acht Beerensträucher!

Hecken zum Schlecken

Hecken zum SchleckenHecken zum Schlecken

Wir lernen die Sträucher kennen, hören über den richtigen Standort und die notwendige Pflege. Gemeinsam pflanzen wir sie ein und gießen sie auch gleich fest, damit wir schon im Sommer davon naschen können.
Wir sagen ein herzliches Vergelt´s Gott!


„Wir singen alle Halleluja“

Impressionen von unserem Osterfest


Projekt „Ich bin ein kleines Samenkorn“
Lernwerkstatt-Forschen

In unsere selbstverzierten Schalen kommt Erde,
damit wir die Samen aussäen können.
Vorsichtig legen wir die Samen
in die fruchtbare Erde.
Wir stellen die Schalen ins Licht und gießen fleißig.
Täglich beobachten wir und staunen,
wie aus den winzigen Samen das Getreide sprießt.

TURNEN im großen SCHULTURNSAAL - BEWEGUNG neu erleben

In den Semesterferien konnten wir den Schulturnsaal benützen.
Für die Kinder war es eine sehr besondere und schöne Erfahrung:
• Der Turnsaal ist riesengroß für uns Kindergartenkinder
• Es gibt so viele verschiedene Geräte, manche davon kannten wir noch gar nicht

Wir sind sehr mutig…
Mit dem Trampolin können wir ganz
hoch springen…
Das Klettern auf einer, frei hängenden, Leiter
ist ganz schon schwierig – wir brauchen
viel Mut, Konzentration und Kraft
Gut festhalten…
eine riesengroße Schaukel!
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal im Schulturnsaal!

Indianer-Wald-Fasching

Am Faschingsdienstag waren
die Kinder der Sternengruppe, als Indianer,
auf Spurensuche unterwegs –
die Faschingskrapfen waren verschwunden…


Viele verschiedene Aufgaben mussten erledigt werden um weitere Hinweise und Spuren zu finden.

Im Wald waren Steine mit
Buchstaben versteckt –
die Kinder haben gemeinsam
versucht ein Wort daraus zu legen.

Und schon gab es die nächste Spur – Konfetti zeigte uns den Weg.
Die Kinder mussten sehr genau schauen
um das Konfetti zu entdecken um dann
den richtigen Weg gehen zu können.
Durch die Zusammenarbeit schafften
sie es den nächsten Hinweis zu finden.
Sum Sum Sum - Bienchen sum herum

Auf zu den Bienenstöcken im Wald. Nachdem sie die letzte Aufgabe auch gemeistert haben wurden die Faschingskrapfen gefunden.

Die Freude war riesengroß. Die Kinder waren sehr stolz sie gefunden zu haben!
Schade dass der Waldtag schon wieder vorbei ist.
Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten
spannenden Waldtag!

Wir interessieren uns für Physik, Natur und Technik

Während unserer Forscherwoche,
mit dem Physikstudenten Julian Penz,
wurden physikalische, technische und teils chemische Experimente durchgeführt, um das Verständnis für die grundlegenden Phänomene in der Natur und deren Anwendungen zu fördern.


Wir beschäftigten uns unter anderem mit der Oberflächenspannung von Wasser,
beobachteten unter Hochspannung Plasmablitze,
lernten warum eine Windel saugfähig ist und untersuchten elektromagnetische Felder.


„Es schneit, es schneit kommt alle aus dem Haus, die Welt sieht wie gepudert aus“

Freude an der Bewegung in der frischen Luft
erleben wir beim Rutschbrettfahren, Schneeschaufeln ...

... und Schneemannbauen!

Hurra der Winter ist jetzt da!

Die Vorweihnachtszeit

nützen wir für Gespräche mit Kindern über Gott und die Welt,
und gründeten die mobile „Und was denkst du?“ Werkstatt.

Philosophieren bedeutet, alle Fragen und Gedanken ernst zu nehmen und es den Kindern zu ermöglichen, sich gemeinsam mit anderen auf die Suche nach Antworten zu machen. Am Ende können auch unterschiedliche Standpunkte nebeneinander stehen bleiben.


Positive Aspekte der philosophischen Gespräche
• Verbesserung der sprachlichen Entwicklung
• Entwicklung der Dialogfähigkeit der Kinder
• Förderung der persönlichen und sozialen Entwicklung
• Entfaltung der Kreativität
• Entwicklung des eigenständigen Denkens
• Konfliktlösungshilfe
• Orientierungshilfe
• Förderung der Toleranz
• Steigerung des Selbstwertgefühls

„Gott ist überall, in den Menschen, in den Bäumen und sogar in den Nacktschnecken!“
Aussage eines Kindes


„Wer teilt der ist froh, das ist einfach so“

So singen wir bei unserem Martinsfest,
und nehmen den Hl. Martin zum Vorbild.

Nach dem Motto:
„Drum teile ich
hier mit dir,
dann hat jeder
ein Stück vom Glück“…

…wollen auch wir
Freude bereiten
und mit armen Kindern teilen,
durch die Aktion
„Weihnachten im Schuhkarton“


Naturbegegnung „Igel“

Igel

Wir bestaunen den kleinen Igel,
der noch viel zu wenig Gewicht hat, um den Winterschlaf durchzuhalten.

Im Gespräch setzen wir uns mit den ökologischen Zusammenhängen und den Lebensbedingungen des Igels auseinander.

Igel
Igel

Wir wollen den Igel beschützen
und für ihn Verantwortung übernehmen,
bis wir ihn im Frühjahr
wieder in den Wald bringen.


Gemeinsam sagen wir „Danke, Gott unserem Schöpfer“

Lasst uns miteinander teilen, dass ein jeder etwas hat,
denn dann werden auf der Erde alle Menschen wieder satt.

Ein winziges Körnchen Glauben an den großen Gott genügt
um Großes zu vollbringen.


Erntezeit im Kindergarten

Wir erleben das Wachsen und Reifen der Früchte,
helfen bei der Ernte und staunen über die wunderbare Schöpfung Gottes


Lese- und Schreibwerkstatt

Die Kinder können selbsttätig Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Buch- und Schriftkultur erwerben, nebenbei wird die Entwicklung kindlicher Medienkompetenz unterstützt.

Lese- und SchreibwerkstattLese- und Schreibwerkstatt

Das Interesse an Buchstaben und Zahlen wird geweckt,
Grapho- und Feinmotorik werden trainiert.

Lese- und Schreibwerkstatt


Malwerkstatt

Im künstlerischen Gestalten und im kreativen Umgang mit Farbe werden den Kinder vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten ermöglicht und nebenbei können sie verschiedene Gestaltungstechniken kennen lernen.

Malwerkstatt
In der Interaktion zwischen Person und Umwelt,
werden individuelle Talente und Fähigkeiten entdeckt.

MalwerkstattMalwerkstatt

Die Kinder entwickeln ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung
sowie Freude an der eigenen Leistung.


Unsere Lernwerkstätten

Unsere Lernwerkstätten bieten den Kindern komplexe, viele Sinne ansprechende Lernerfahrungen und ermöglichen ihnen selbstbestimmtes Lernen.

Lernwerkstätten

Diese Lernform wirkt sich positiv auf die sich entwickelnde Denkstruktur aus und fördert eine nachhaltige Entwicklung in verschiedensten Bereichen.
Durch das gruppen- und themenübergreifende Arbeiten und Lernen können sich wesentliche Humanressourcen wie Intelligenz, Kreativität, Fantasie, Kooperation, Konflikt- und Kritikfähigkeit besser entfalten.

LernwerkstättenLernwerkstätten

Die Kinder erhalten die Möglichkeit zum forschenden Umgang mit unterschiedlichsten Materialien:
Im Auseinanderbauen, Zerlegen, Konstruieren, Experimentieren, Erfinden, Vergleichen, Messen und Umfunktionieren erlebt sich das Kind als Konstrukteur, es kann erforschen, entwerfen, gestalten, planen, verhandeln, deuten, überlegen, Schlussfolgerungen ziehen, Ideen entwickeln und Informationen verarbeiten.


Wie schön, dass ihr da seid!

Start

Unter dem Motto
„Bleib stehen um zu staunen und zu sehen“
starten wir wieder in ein neues Kindergartenjahr!

Start