Aktuelles aus unserem Kindergarten 2013/14


Eindrücke unserer Schulanfängersegnung

in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten der Stadtpfarre

SchulanfängersegnungSchulanfängersegnung
   
Die Kinder lesen die Bußgedanken.
Schulanfängersegnung
Schulanfängersegnung Singend danken wir
dem dreifaltigen Gott
für die wunderschöne Kindergartenzeit

 

Das Leben gleicht einem Fluss, manchmal fließt er ruhig,
und manchmal sind die Wellen hoch.
Schulanfängersegnung

SchulanfängersegnungSchulanfängersegnungSchulanfängersegnung
Segnend legen unsere Eltern ihre Hände auf uns und bitten Gott,
dass er uns für unserem neuen Lebensabschnitt schützen möge.

 


Unsere Vernissage „Lebensquell Wasser“  -  ein voller Erfolg

Vernissage

Vernissage

Unsere Kinder sind wahre KünstlerInnen

Das Projekt mit seinen vielfältigen Bildungsprozessen wird vorgestellt.

Vernissage Vernissage

Zur Eröffnung tanzen unsere Schulanfänger den „Spitzbua“ und das „Bauernmadl“

 

Vernissage
Vernissage
 Wir singen das Lied
die „Wassertopfenreise von Fridolin“ 
Auch für das körperliche Wohl ist gesorgt

 

Vernissage

Wir danken unseren Sponsoren,
dem E-Werk Wels und der Stadt Wels,
die uns bei unserem Projekt im Rahmen „Netzwerk gesunder Kindergarten“ unterstützten.


Unsere WasserforscherInnen entdecken das Wasser als Lebensraum für Tiere

Herr Forstinger vom E-Werk Wels bringt uns zu diesem Thema Signalkrebse aus der Traun zum  Beobachten.

WasserforscherInnen

Neugierig und mit Respekt betrachten wir die Flusskrebse. Wir erfahren, dass diese Gliederfüßler Aasfresser sind. Sie sind die Wasserpolizei und kommen nur in sauberen Gewässern vor.  Nach der Paarung  trägt das Weibchen die befruchteten Eier in der Bauchtasche bis die jungen Krebse schlüpfen.

WasserforscherInnen WasserforscherInnen

Wir staunen über die Wunder der Natur!


In den kommenden Wochen, ja sogar Monaten beschäftigen wir uns intensiv und auf vielen Ebenen mit dem Element Wasser

Wasser mit allen Sinnen erleben

Wasser spüren
Wasser sehen
Wasser riechen und schmecken
Wasser hören
Mit Wasser experimentieren
Kreatives Gestalten
Gespräche

 

 
Wir setzen uns mit folgenden Fragen und Themen auseinander:
 
Wie viel Wasser gibt es auf der Erde
Lebensspender Wasser
Der Kreislauf des Wassers
Süßwasser - Salzwasser
Ist Wasser immer flüssig?
Von der Quelle bis zum Meer
Die Kraft des Wassers -
Lebensraum Wasser
Wasser als zentrales, religiöses Symbol
 
Unsere pädagogischen Anliegen zum Projekt „Wasser“:
Der spielerische Umgang mit dem Element Wasser eröffnet den Kindern einen enormen Schatz an vielfältigen Sinnes –und Naturerfahrungen.
Im Spiel lernen die Kinder, Interessen werden geweckt und neue Erfahrungen gesammelt.
Die Kinder beginnen zu experimentieren und zu forschen, verschiedene Zusammenhänge zu erfassen und ihr Wissen zu erweitern.
Die Kinder können sich Basiswissen über Naturvorgänge und Umweltschutz aneignen.

Weitere Ziele:
Naturwissenschaftliche Zusammenhänge erfassen
Physikalische Zusammenhänge begreifen
Spezifische Eigenschaften des Elements Wasser entdecken
Den natürlichen Forscherdrang ausleben
Ökologisches Verantwortungsgefühl entwickeln
Gewonnene Eindrücke durch künstlerische Tätigkeiten zum Ausdruck bringen
Und noch viele mehr….




Unsere Schwerpunkte im heurigen Advent

Friede+++Besinnung+++Brauchtum+++Entschleunigung

Bewegung und Entspannung zur Entschleunigung

Brauchtumspflege

Begegnung und gemeinsames Feiern bei der Waldweihnacht

Frieden spüren, erleben und weitergeben


DIE WUNDERBARE FÄHIGKEIT DES SPIELENS

Gedanken zum Wert und zur Bedeutung des Spiels

„Und ich habe viel über die Kinder nachgedacht, die mit ihren weißen Kieseln spielen und sie verwandeln: Sieh doch, sagen sie, dort marschiert ein Heer und dort sind die Herden: Der Vorübergehende aber, der nur Steine sieht, weiß nichts vom Reichtum ihrer Herzen.“
Antoine De Saint-Exupery

„Spiel ist nicht Spielerei, es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung.“ Friedrich Fröbel

„Die Fantasie eines Kindes bevorzugt ein Unfertiges Objekt, zum Beispiel ein Stück Holz für eine Puppe,
denn die Fantasie kann die Einzelheiten ausarbeiten.“
Friedrich Fröbel

Das Beste zum Spielen für ein Kind ist ein anderes Kind.“
Friedrich Fröbel

 

„Wer spielerisch schon einen reichen Schatz an Erfahrungen sammelt, kann als Erwachsener besser
mit unvorhersehbaren Konflikten umgehen.“
Sergio Pellis

„Es ist das Spiel, und nur das Spiel, das den Menschen vollständig macht.“
Friedrich Schiller


„Die Entwicklung der Intelligenz braucht das Spiel wegen der unendlichen Vielfalt der Optionen.“
Max Kobbert

„Spielen ist die einzige Art, richtig verstehen zu lernen.“
Frederic Vester

 

„Alle großen Erfolge müssen beim Spiel anfangen.“
Wolfgang Struve

„Das Spiel ist der Weg der Kinder zur
Erkenntnis der Welt, in der sie leben.“
Maxim Gorki

 

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen,
sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“
Maria Montessori


„Wer spielt, der lernt! Wer lernt, der lebt! Wer lebt, der spielt!“
Jörg Roggensack

„Lasst die Kinder ungestört spielen.“
Jean Paul

„Kinder sollten mehr spielen, als viele es heutzutage tun.
Denn wenn man genügend spielt, so lange man klein ist
– dann trägt man Schätze mit sich herum,
aus denen man später ein Leben lang schöpfen kann.“
Astrid Lindgren
„Gerade das unbeobachtete Spiel ist ein Experimentierfeld zur Entwicklung von Mitgefühl, Sozialität und auch einem starken Selbstbewusstsein.“
Wolfgang Bergmann

„Das Spiel ist die Arbeit des Kindes.“
Maria Montessori

„Das Spiel der Kinder sollte als ihre wichtigste Beschäftigung aufgefasst werden.“
Michel de Montaigne

„Die Quelle alles Guten liegt im Spiel.“
Friedrich Fröbel

 

 

„Jedes Kind braucht Zeit,
um auf seine Art die Welt zu entdecken, in der es lebt.“
Virgina m. Axline



„Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.“
Albert Einstein

Wir bereiten uns auf das Erntedankfest vor


Wir gehören zusammen!

  

Im Miteinander erleben wir Wertschätzung, Freundschaft und Geborgenheit.


Ein neues Kindergartenjahr hat begonnen…

…und unsere Rasselbande ist wieder da!


Mit unseren selbstgebastelten Rasselbäumen begleiten wir das Lied: „Wir sind eine Rasselbande“.