Tagesablauf

Unser Kindergarten ist ab 7:00 Uhr geöffnet und die Kinder sind bis 7:30 Uhr in einer Sammelgruppe, wo sie dann von der gruppenführenden Kindergartenpädagogin abgeholt werden.
Bis 8:45 Uhr können die Kinder vom Bus oder den Eltern gebracht werden.
Während der Freispielzeit, die den Großteil des Vormittags einnimmt, stehen den Kindern die verschiedenen Bereiche wie Puppenstube, Bau- und Konstruktions- und der Malbereich zur Verfügung. Weiters können gruppenübergreifend die Bücherei, Bewegungsräume, Angebote am Gang, Werkraum, Sonnenland und das Malatelier benützt werden.
In einigen Gruppen ist ab 8:00 bis 10:00 Uhr der Tisch für die gleitende Jause gedeckt und die Kinder können selber entscheiden, wann und mit wem sie jausnen gehen. Zu besonderen Anlässen gibt es eine Gemeinschaftsjause.
Jeden Vormittag besteht für die Kinder die Möglichkeit, den offenen Bewegungsraum  oder Garten (je nach Witterung) zu nützen, wobei eine Helferin die Aufsicht hat.
Für jede Gruppe findet einmal wöchentlich eine Bewegungsbaustelle statt, die den ganzen Vormittag in Anspruch nimmt.
In der Freispielzeit werden nebenbei auch pädagogische Aktivitäten für Kleingruppen gesetzt und Gestaltungsarbeiten angeboten.
Der tägliche Sessel- oder Morgenkreis ist ein wichtiger Bestandteil im Tagesablauf  jeder Gruppe. Dabei wird gemeinsam gespielt, gesungen, es werden Geschichten erzählt und bestimmte Themen erarbeitet.
Vor dem Nachhausegehen wird darauf geachtet, dass die verschiedenen Spielbereiche miteinander wieder aufgeräumt und in Ordnung gebracht werden.
Ab 11:30 Uhr können die  Kinder von den Eltern abgeholt werden und zwischen 12:00 und 12:45 Uhr fahren die Buskinder nach Hause.
Um den Buskindern des „Regenbogenhauses“ eine Orientierungshilfe bezüglich ihres Buses zu geben, hat jedes Kind am Kindergartentascherl ein Kärtchen, das farblich der jeweiligen Bustour zugeteilt ist.

Mittags- und Nachmittagsbetreuung findet  im Regenbogenhaus statt.
Die Kindergartenkinder des Sonnenscheinhauses können ab heuer auch im Sonnenscheinhaus das Mittagessen einnehmen. Sie  werden anschließend vom Betreuungspersonal zur Nachmittagsbetreuung ins Regenbogenhaus gebracht.
 
Nach dem Mittagessen dürfen die älteren Kinder mit den Kindern des Spätdienstes in Gruppe 2/Nachmittagsgruppe den Vormittag bei freiem Spiel ausklingen lassen.

Die Mittagskinder werden um 11:30 Uhr von der zuständigen Pädagogin zum Mittagsdienst geschickt. In der Zwischenzeit wird von der Assistentin der Mittagstisch vorbereitet. Nach dem Händewaschen nehmen die Kinder ihr Mittagessen im Raum der Nachmittagsgruppe ein. Jedes Kind bestimmt selbständig die Größe der Portion und kann somit entscheiden, wie viel es essen will.
Nach dem Mittagessen dürfen die älteren Kinder mit den Kindern des Spätdienstes bis 13:00 Uhr noch im Turnsaal ihren Bewegungsdrang ausleben.
Eine ruhige und angenehme Atmosphäre und ein Einschlafritual gibt jenen Kindern, die noch Schlaf benötigen, Geborgenheit, Sicherheit und Orientierung.
Der Kindergarten ist Montag bis Donnerstag am Nachmittag bis 16:00 Uhr und am Freitag bis 13.00 Uhr geöffnet.

Gartenarbeit

malen

Geburtstag

 

Nicht, was wir unseren Kindern sagen,
prägt sie - sondern die Art,
wie wir leben und mit Menschen umgehen.